„Valentinstag Special“ – vegane Milchreis-Torte mit Himbeertopping

"Valentinstag Special" - vegane Milchreis-Torte mit Himbeertopping -Beitragsbild

🌹❤️️ Happy Valentine’s Day ❤️️🌹

Milchreis gab es bei uns schon als Kind bei Omi zuhause. Schnell, einfach zubereitet und je nach Geschmack noch mit Zimt oder Kakaopulver bestreut.

Genau so superschnell und einfach ist auch dieses Rezept für unsere vegane Milchreis-Torte mit Himbeertopping. Passend zum heutigen Tag, haben wir unserer vegane Milchreis-Torte mit Himbeertopping in ❤️️-Form zubereitet.

Vorbereitungszeit:  ca. 15 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Ruhe/Kühlzeit: ca. 4 Std. oder über Nacht
Für ca. 18-20 cm Springform

Ihr benötigt dafür:

für den Keksboden

  • 150 g vegane Haferkekse (wie z.B. Der Keks von veganz)
  • 75 g vegane Butter geschmolzen

für den Milchreis

  • 1 l Mandelmilch*
  • 250 g Milchreis
  • 75 g Birkenzucker*
  • 1-2 TL Vanilleextrakt (oder 1/2 TL gemahlene Vanille)

für das Himbeerttopping

  • 250 g Himbeeren (je nach Saison Frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 EL Birkenzucker*
  • 1 EL Maisstärke
  • etwas Wasser

Dekoration (optional)

  • frische Himbeeren oder verschiedene Beeren
  • vegane Schokoherzen (selbstgemacht*)

und ausserdem noch:

  • Springform nach Belieben (ca. 18-20 cm Durchmesser)
  • Küchenmaschine, Mixer oder Nudelholz
  • Schüsseln
  • Kochtopf
  • Pürierstab

 

So macht Ihr eure vegane Milchreis-Torte mit Himbeertopping:

Der Keksboden

  1. Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Kekse fein mahlen. Wir haben sie dafür in einen Gefrierbeutel gegeben und mit unserem Nudelholz klein geklopft und dann fein gemahlen. Natürlich könnte Ihr das auch in einer Küchenmaschine oder in einem Mixer machen.
  3. Die Kekskrümel nun in einer Schüssel mit der geschmolzenen veganen Butter verrühren und anschließend den Keksteig auf dem Boden der Springform verteilen. Mit den Händen oder einem Glasboden gut festdrücken.
  4. Da wir den Keksboden lieber knuspriger mögen, backen wir den Boden in unserem vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft für ca. 5-6 Minuten (Ohne backen – siehe Anmerkungen/Tipps).
  5. Danach für ca. 20 Minuten abkühlen lassen, bevor der Milchreis darauf kommt.

Der Milchreis

  1. Die Mandelmilch in einem Topf zum Kochen bringen und den Milchreis langsam hinzugeben. Bei geringer Hitze für ca. 30 Minuten oder laut Packungsanweisung köcheln lassen.
  2. Mit Birkenzucker sowie Vanilleextrakt abschmecken und für ca. 15 Minuten zur Seite stellen.
  3. Jetzt könnte Ihr den Milchreis auf eurem Keksboden verteilen, glatt streichen und für mindestens 4 Stunden (oder besser über Nacht – so machen wir es) im Kühlschrank fest werden lassen.

Das Himbeertopping

  1. Die in einem Topf aufgetauten Himbeeren pürieren, den Zucker hinzugeben und zum kochen bringen.
  2. Maisstärke in ca. zwei Esslöffel Wasser auflösen und unter das Himbeerpüree rühren.
  3. Unter Rühren erneut Aufkochen und für ca. 2-3 Minuten bis es etwas eingedickt ist köcheln. Beim anschließenden abkühlen, dickt das ganze noch mehr ein.

Das Finale

  1. Wenn euer Milchreis fest geworden ist, vorsichtig mit einem scharfen Messer entlang der Seiten aus der Springform lösen und aus der Form herausnehmen.
  2. Das Himbeertopping einfach nach belieben darauf verteilen (Ihr könnte es auch etwas über den Rand rinnen lassen) und mit frischen Beeren, Schokoherzen oder was euch sonst noch einfällt dekorieren.

Wir wünschen euch alles Liebe zum Valentinstag!

"Valentinstag Special" - vegane Milchreis-Torte mit Himbeertopping -Detailbild

*Anmerkungen/Tipps

Mandelmilch: Ihr könnte nach Belieben auch eine andere Pflanzen-Milch für den Milchreis nehmen. Super schmeckt z. B. auch Kokosmilch.
Birkenzucker: Als Alternative könnte Ihr auch ganz normalen Zucker für die Zubereitung verwenden.
Ohne Backen: Den Keksboden nach dem festdrücken für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank oder für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen, damit dieser schön fest wird.
Vegane Schokoherzen: Dafür einfach etwas vegane Schokolade schmelzen und in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen. Anschließend auf einem Backpapier Herzen formen und die Schokolade wieder fest werden lassen. Falls es mit dem freihändigen Herzen nichts werden sollte, findet Ihr online jede Menge Herz-Schablonen in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.