Vegane Linsen-Kartoffelsuppe – wärmend und lecker

Beitragsbild vegane Linsen-Kartoffelsuppe - wärmend und lecker

Diese wärmende, vegane Linsen-Kartoffelsuppe eignet sich optimal für die kälteren Tage des Jahres, oder auch mal so zwischendurch. Sie ist super lecker und absolut unkompliziert in der Zubereitung.

Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Reicht für ca. 4 Portionen

Zutaten

  • 2 EL Rapsöl
  • 3 Stück Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 1 große Zwiebel (fein gehackt)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 große Karotten (in Scheiben oder viertel – je nach eurem Geschmack)*
  • 1 große Zucchini (in Scheiben oder viertel – je nach eurem Geschmack)*
  • 600 g Kartoffeln (festkochend – geschält und in mittelgroße Stücke geschnitten)
  • 1 Liter Gemüsebrühe*
  • 250 g passierte Tomaten (gerne könnte Ihr auch Tomatenstücke nehmen)
  • 200 g rote Linsen (ungekocht)*
  • 1/2 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

So bereitet Ihr eure vegane Linsen-Kartoffelsuppe zu:

  1. Zunächst Rapsöl in einer großen, tiefen Pfanne/Topf erhitzen und den Knoblauch & Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend Tomatenmark hinzufügen und kurz umrühren.
  2. Als nächstes Karotten, Zucchini und Kartoffeln dazugeben und ca. 3-5 Minuten unter gelegentlichen Umrühren darin garen.
  3. Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und passierte Tomaten, rote Linsen, Thymian und Kurkuma dazugeben. Alles umrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  4. Das ganze nun bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest bzw. weich gekocht ist.
  5. Zum Schluss eventuell noch einmal alles abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Falls die Linsen-Kartoffelsuppe zu dickflüssig geworden sein, einfach noch etwa Wasser beimengen.
  6. Nun könnte Linsen-Kartoffelsuppe anrichten und genießen.
  7. Guten Appetit!

vegane Linsen-Kartoffelsuppe - wärmend und lecker

*Anmerkungen/Tipps

Gerne könnt Ihr die Karotten und Zucchini schälen, wir waschen diese lediglich und lassen die Schale dran.

Das Wasser, für die Gemüsebrühe, erhitzen wir immer gleich im Wasserkocher, das geht weitaus schneller als im Topf.

Ihr könnte statt der roten Linsen natürlich auch gerne grüne, braune oder welche Ihr gerne habt nehmen. Jedoch achtet auf die Kochzeit, diese kann bei den unterschiedlichen Linsensorten variieren.
Eine alternative sind natürlich auch Linsen aus der Dose, diese solltet Ihr jedoch erst in den letzten 5-8 Minuten, bis Eure vegane Linsen-Kartoffelsuppe fertig ist, hinzufügen.

Solltet Ihr z. B. keine Zucchini mögen, könnte Ihr stattdessen auch mehr Karotten oder Kartoffeln verwenden.

 

Sucht Ihr nach einer veganen Köstlichkeit für danach, hier findet Ihr das Rezept für vegane Schoko-Kekse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.